Schmiedmost

AUSDRUCKEN

Aus MOSTWIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser spezielle Most aus biologischer Landwirtschaft ist ein Most mit Geschichte und historischem Hintergrund. Jahrhunderte lang gab es in den Tälern der Eisenstraße unzählige Schmieden und eisenverarbeitende Betriebe, die das Eisen des
Schmiedmost Weinfranz.jpg
Erzberges zu hochwertigen Geräten und Werkzeugen formten. Die Waren wurden in die ganze Welt verkauft und brachten der Region Arbeit und Wohlstand. Hunderte Schmiede standen von früh bis spät an Esse und Amboss. Der Klang der Hammerschläge erfüllte die Täler der Eisenstraße. Dass diese schwere Arbeit durstig machte, versteht sich von selbst und in den Schmieden rannen viele Liter Schmiedmost die Kehlen der erhitzten Schmiede hinunter. Dieser kräftige Most wurde zur Hälfte aus Äpfeln und zur Hälfte aus Birnen gepresst und verlieh den Männern Kraft und Ausdauer für die schwere Arbeit.

Die Bio-Mostbauern an der Eisenstraße möchten nun allen Freunden des Mostes als erstes Produkt der Bioregion Eisenstraße diesen Schmiedmost neu präsentieren. Kosten Sie und die Qualität wird Sie überzeugen. Der Schmiedmost ist ein Mostcuvee aus Äpfeln und Birnen und besticht durch deren fruchtige Säure.

Erhältlich sind beide Produkte bei den fünf Mostproduzenten, im regionalen Lebensmitteleinzelhandel in Steinakirchen am Forst, Randegg und Opponitz, in den Hofläden Waidhofen an der Ybbs und Amstetten, im Erlauftaler Naturkoststüberl in Gresten, im FeRRUM Ybbsitz, im MostBirnHaus Stift Ardagger und bei den Eisenstraße-Wirten.

Weitere Informationen.




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
MOSTWIKI
Mitarbeiten
Werkzeuge