Mostkönigin

AUSDRUCKEN

Aus MOSTWIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche

Für eine Regierungszeit von zwei Jahren wird von den Mostviertler Obstbauverbänden die NÖ Mostkönigin gekrönt.

Als Mostkönigin hat man die Ehre das wunderschöne Mostviertel zu präsentieren und natürlich sogleich zu repräsentieren. Man vertritt nicht nur ein Produkt sondern auch die damit verbundene Tradition und die Lebensweise der Mostviertler.

Die Mostkönigin ist bei diversen Veranstaltungen präsent, wo sie des Öfteren Eröffnungsreden halten darf oder die Ehrengäste begrüßt. Natürlich dürfen auch diverse Fernseh-, Radio-, und Zeitungsinterviews nicht fehlen.

Ebenso darf sie bei den Mostkosten einer der ersten Gratulanten sein. In diesem Amt ist man auch erster Ansprechpartner, wenn es um Fragen über den Most und das Mostviertel geht.

In der Regentschaft als Mostkönigin erlebt man viel. Eröffnungen von Mostkirtag, diverse Mostkosten, Mosttaufen und Bälle. Allem voran der „Tag des Mostes“, am letzten Sonntag im April geht´s rund auf der Moststraße. Denn an diesem Tag haben alle Heurigen, Mostproduzenten und Moststraßenwirte ihre Tore geöffnet und es gibt zahlreiche Aktivitäten rund um den Most.


Die bisherien NÖ Mostköniginnen waren

Regentschaft
Name der Mostkönigin
Name
Ort
Name der Vizekönigin
Ort
2004 - 2006
Anneliese I.
Anneliese Göschelbauer
Altlengbach Bez. St. Pölten


2006 - Juli 2007
Verena I.
Verena Kahrer
Kaumberg Bez. Lilienfeld
Bettina Kummer
Hürm Bez. Melk
Juli 2007 - 2009
Bettina I.
Bettina Kummer
Hürm Bez. Melk
Veronika Helm
Seitenstetten
2009 - 2011
Maria I.
Maria Hauer
Hauersdorf bei Amstetten
Anita Prammer
Pyhra
2011 - 2013
Christina I.
Christina Schmatz
Asperhofen bei Neulengbach
Lydia Wieser
Ferschnitz




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
MOSTWIKI
Mitarbeiten
Werkzeuge