Mostello

AUSDRUCKEN

Aus MOSTWIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

MOSTELLO[1]ist eine Bio- Birnendessertweinkomposition, die nach der Portweinmethode hergestellt wird. Er ist eine innovative Erfindung, die es in dieser Form noch nicht gab. Ein Getränk, dessen Geschmack und Qualität einzigartig sind. Man genießt ihn im MOSTELLO-Glas[[Datei:Mostelloglas].jpg]], das einem Portwein- oder Sherryglas ähnelt, bodenbedeckt bei Zimmertemperaturzwischen 18° und 20 ° C. Als Aperitif genießen ihn die Feinschmecker, weil er durch den leichten Gerbstoff der Mostbirne betörend wirkt. Der Birnendessertwein schmeckt in Kombination zu Mehlspeisen wie zum Beispiel ein Schokoladendessert ganz bezaubernd und passt auch sehr gut zu diversen Käsesorten wie Blau- oder Grünschimmelkäse. Auch als Digestif empfiehlt Josef V. seinen Dessertwein als Abrundung nach einem perfekten Essen.

MOSTELLO ist ein sehr edles und exklusives Produkt, das es in nirgendswo anders auf der Welt sonst gibt. Bis es schlussendlich zu diesem exquisiten Produkt gekommen ist, erforderte es viele Tage und Nächte, in denen Josef V. Farthofer[2] am Herstellungsprozess experimentierte. Da MOSTELLO mindestens drei Jahre im Eichenfass reifen muss, zog sich die Entwicklungsphase über viele Jahre hinaus. Das Resultat: Eine bernsteinfarbene dezente Birne mit einem gut eingebundenen Tanninton von der Barriquereife mit einer aromatisch würzigen Note.

Herstellung

Mostbirnen werden zum Saft gepresst und dieser Saft wird an gegoren. Ganz bewusst wird die Vergärung mit einem hochweritgen biologischen Destillat gestoppt. Dieser Zeitpunkt ist natürlich ganz geheim und wird in der Brennerfamilie gehütet wie ein Schatz. Diese feine Mixtur wird dann für mindestens drei Jahre in Barriquefässer gelagert. Durch diese lange Reife- und Ruhezeit erhält der Mostello seinen typischen Charakter und er wird milder am Gaumen. Der MOSTELLO bleibt völlig naturbelassen und wird auch nicht geschönt oder filtriert sowie es bei anderen Weinen üblich ist. Er braucht viel Ruhe und Zeit, damit er seine Aroma und seine Farbe entwickeln kann. Das Ergebnis: Hocharomatisch, kristallklare bernsteinfarbene Birnenfrucht, nach honigduftend und am Gaumen erinnert er an Kletzen und getrocknete Früchte. Die feine Barriquenote rundet den Dessertwein ab. Eine kulinarische Bereicherung, diese Erfindung.

Was Sie noch über ihn wissen sollten

MOSTELLO verbringt ein Jahr im Freien und ruht für mindestens ein Jahr unter freiem Himmel und kann dadurch seinen Charakter noch besser entfalten. Durch die Temperaturunterschiede wird er feiner und die Trübstoffbildung eingedämmt und somit wird er in der Farbe klarer und transparenter.

Lagerung

Gourmets lagern den MOSTELLO wie einen wertvollen Portwein, damit sich der exzellente Geschmack über die Jahre noch markanter ausprägt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
MOSTWIKI
Mitarbeiten
Werkzeuge