Most in Europa

AUSDRUCKEN

Aus MOSTWIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche
Besondere Bedeutung hat in der Moststraße – bedingt durch die Flysch-Molassezone des Alpenvorlandes - der hochstämmige Streuobstbau. Der Erhaltung und die Nutzung der Streuobstwiesen und ihrer Produkte, sowie die Auspflanzung von Mostbirnbäumen ist daher erklärtes Hauptziel der LEADER Region Moststraße.

Zum Thema Streuobst werden Projekte initiiert u. a. auch das europaweite Streuobstprojekt „Vielfalt ist Leben“, in dem die Moststraße wichtige Inputs für andere europäische Regionen gibt.

http://www.varietymeanslife.eu

Inhaltsverzeichnis

Situation der EU-Länder 2010[1]

Most und Cider (Apfelmost) und Perry (Birnenmost) wird vorwiegend in der Nordhälfte der EU produziert und getrunken. Ausnahme: Spanien/Asturien (Quelle: AICV, http://www.aicv.org)

Bedeutung am europäischen Markt

Gesamtproduktion lt. AICV im Jahr 2010 in den Mitgliedsstaaten (Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Ireland, Niederlande, Spanien, Schweden, Großbritannien) über 14 Millionen Hektoliter  Cider und Perry.

Vermarktung: 98 % davon in der EU

Konsumation: 48 % Außerhaus-Konsum in Pubs, Hotels, Restaurants, Gaststätten, Caterings, etc.

52 % zu Hause (Einkauf in Supermärkten, Spezialgeschäften, bei Produzenten, etc.)

Synonyme für Cider und Perry in der EU

Cider (hergestellt aus Äpfeln und evtl. einer kleinen Menge Birnen): cider, cyder, cidre, cidre bouché, fermenté de pomme, pétillant de pomme, sidra, appelcider, Apfelwein, äppelcider, siideri.

Perry (hergestellt aus Birnen und evtl. einer kleinen Menge Äpfeln): perry, poiré, poiré bouché, fermenté de poire, pétillant de poire, perencider, Birnenwein, päroncider, päärynäsiideri.[2]


Weitere Informationen: http://www.aicv.org


Deutschland

Obstsorten/Anbau

Vorwiegend Streuobstanbau, alte Obstsorten, großteils Mostäpfel

Situation in Deutschland

  • Streuobstanbau wird teilweise gefördert.
  • Sowohl Äppelwoi, Viez oder Moschd gelten als regionale Getränke, die mit Tradition in Verbindung gebracht werden.
  • Es ist bisher kaum gelungen, Apfelwein als trendiges, leicht-alkoholisches Produkt zu positionieren.
  • Vermarktung auf einzelne Gebiete beschränkt.
  • Keine überregional bedeutenden Marken.

Hessen (Gebiet rund um Frankfurt)

Produkt: Apfelwein (Äppelwoi), Alkoholgehalt: 5 - 6 Vol. %

In Hessen wird zum Haltbarmachen auch 1 - 3 % Speierling-Saft (Aufsäuerungsmittel) beigegeben.

Produkterlebnis: Äppelwoi - Das magische Dreieck: Der Bembel (Krug aus Steinzeug), Das Gerippte (typische Mostglas), Der Deckel (Deckel gegen Wespen), Präsentation wie Limonade, Bier (Mostflaschen)

Äppelwoi-Fest in Frankfurt

Stöffche-Fest am Frankfurter Römerberg

Fränkische Moststraße wurde nach dem Vorbild der niederösterreichischen Moststrasse 2004 gegründet. Regionalmarke - Hesselberger

Saarland

Produkt: Apfelwein (Viez), Alkoholgehalt: 4 - 6 Vol. %

Schwaben

Produkt: meist Apfelwein (Moschd), Alkoholgehalt: 5 - 6 Vol. %

Auch Birnenmoschd (Wolfsbirne), Alkoholgehalt: 9 Vol. %

Thüringen

Bayern

Frankreich

Ursprungsland des Mostes. Dieser ist über den Ärmelkanal nach Großbritannien gekommen.

Regionen: Normandie, Bretagne

Produkt: Cidre (CO2-hältig)

Alkoholgehalt:

  • doux 1,5 - 3 Vol. % (38 % Marktanteil in F)
  • demi-sec ab 3 Vol. % (2 % Marktanteil in F)
  • brut 4 - 5,5 Vol. % (42 % Marktanteil in F)
  • traditionnel 5 - 6 Vol. % (18 % Marktanteil in F)

Obstsorten/Anbau:

  • Streuobstanbau (z.B. Pays d'Auge in der Normandie)
  • Apfelkulturen (Bretagne)
  • 750 verschiedene Apfelsorten
  • A.O.C. (kontrollierte Ursprungsbezeichnung, wie D.O.C. beim Wein)
  • AB (Ökologischer Landbau)
  • Für die industrielle Erzeugung wird auch Obst importiert.

Produkterlebnis: Präsentation wie Sekt/Champagner z.B. Baron noir, Dujardin, Kerisac, http://www.info-cidre.com

Situation in Frankreich:

  • Obstanbau wird gepflegt und bewahrt ("Cider-Mutterland")
  • Produktanmutung duch Champagner-Flaschen geprägt.
  • Auftritt mehr Produkt- und Regions- als Traditionsbezogen.
  • Anerkannte Produktkategorie mit steigenden Marktchancen.
  • Route du Cidre
  • Musée du Cidre
  • Flächendeckende Vermarktung im Inland und Export.
  • Mehrere weltweit bekannte Marken.

Spanien

Hauptregion: Asturien

Apfel-Anbaugebiete im gesamten baskischen Raum zu finden.

Produkt: Sidra, Sidra natual

Alkoholgehalt: 4 - 5 Vol. %

Obstsorten/Anbau:

  • Über 200 alte Apfel-Sorten.
  • Meist Intensivkulturen.
  • Vereinzelt auch Streuobst.
  • Zur Sidra-Erzeugung sollen künftig 20 geeignete Sorten empfohlen werden.

Produkterlebnis: live, spritzig, Inszenierung wichtig!, Kontakt des Sidra mit Luft wichtig! Nur ein Schluck wird von weit über dem Glas eingeschenkt. Flaschen ohne Etiketten in Siderias, z. B. Sidra Valle Ballina

Situation in Spanien:

  • Seit jeher eine strikte Trennung von Apfelproduzenten, Sidra-Erzeugern und Betreibern von "Siderias".
  • Sidra natural in der Region sehr traditionsverhaftet, auch bei der Jugend geschätzt. Pro-Kopf-Verbrauch in Asturien ca. 40 Liter!
  • Sidra natural (spritzig eingeschenkt) wird noch immer nach sehr alten Methoden hergestellt und hat so auch kaum überregionale Chancen.
  • Nur vereinzelt Markenanbieter (z.B. El Gaitero)

Großbritannien/Irland

Hauptregionen: Devon, Somerset, Herfordshire, Süd-Irland

Produkt: Cider (Apfel) und Perry (Birne), Co2-hältig und still

Alkoholgehalt: 1 Vol. % bis über 8 Vol. %

Obstsorten/Anbau:

  • Spezielle Cider-Äpfel werden meist in Kulturen (orchards) angebaut.
  • Bis zu 17 Sorten werden für ein Cider-Produkt verwendet. --> keine Reinsortigkeit
  • Kleinproduzenten verarbeiten auch Streuobst.
  • Großproduzenten erzeugen Cider vermehrt aus "Konzentrat".

Produkterlebnis:

Situation in Großbritannien/Irland:

  • Intensiv-Obstbau wird gepflegt und ausgeweitet.
  • Sowohl Familienbetriebe mit Tradition als auch moderne Großproduzenten.
  • Cider wird in Großbritannien und Irland als Alternative zu Bier getrunken (Durstlöscher).
  • Auch beim jungen Publikum sehr beliebt.
  • Weiter sehr gute Marktchancen auf hohem Niveau.
  • Starke Markenhersteller.

Österreich

Hauptregionen:

Niederösterreich -Mostviertel - MoststraßeBucklige Welt, Schneebergland

Oberösterreich - Hausruck-Mostlandl, Linz-Land

Kärnten - Lavantal

Süd-Steiermark -Pöllauer Hirschbirne

Produkte: Apfel- und Birnenmost, meist still

Alkoholgehalt: 4,5 Vol. % bis über 8 Vol. %

Cider - Spezialprodukte

Einzelnachweise

  1. nach einer Präsentation von Gottfried Scholler
  2. http://www.aicv.org, 16.8.2011, 14:03 Uhr
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
MOSTWIKI
Mitarbeiten
Werkzeuge