Grüne Pichlbirne

AUSDRUCKEN

Aus MOSTWIKI

Wechseln zu: Navigation, Suche
Grüne Pichelbirne 02.jpg

Inhaltsverzeichnis

Synonyme:

Bichlbirne, Büllerbirne, Oberländer

Reifezeit:

Mitte Oktober, hält lange

Kurzbeschreibung der Frucht:

Klein bis mittelgroß, kugelige bis eiförmige Form, mittelbauchig; dunkelgrüne bis
gelbgrüne Farbe, glänzend glatte Schale, zahlreiche, feine Schalenpunkte; flächige,
braune Berostung und dem Kelch; offener, kleiner Kelch; langer, dünner, gebogener,
grüner Stiel; grobzelliges, gelblich-weißes, saftreiches, herbes Fruchtfleisch.

Eignung:

Durch ihren hohen Zucker-, Säure-, Gerbstoffgehalt ergibt sie einen sehr gut haltbaren, leicht klärenden Most[1]

Einzelnachweise

  1. SCHMIDTHALER, Martina: Die Mostbirnen. Die Früchte des Mostviertels. Amstetten: Verein „Neue Alte Obstsorten“: 2001 S. ???
Grüne Pichelbirne 01.jpg
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
MOSTWIKI
Mitarbeiten
Werkzeuge